Künstlervermittlung
Kunsthandwerksmarkt
Gestaltung & Umsetzung

Lumina – die leuchtende Kugelbahn

Eine Kugelbahn macht die Erdanziehungskraft auf besondere Art und Weise sichtbar. Von weit oben, über viele Kurven, suchen sich LED-Leuchtkugeln im Museumsquartier in Wien Ihren Weg (zurück?) zur Erde. Die menschliche Kraft befördert die LED-Leuchtkugeln über einen Aufzug wieder nach oben zum Beginn der Kugelbahn. Ein interaktives Spiel für „Jung & Alt“.

Die Vision des Salzburger Künstlers Andreas Hasenöhrl veranschaulicht den Besuchern von „Winter im MQ“ die Erdanziehungskraft auf eine spielerische ART. Mit eigens entwickelten LED-Leuchtkugeln bekommt die interaktive Kunst-Installation eine farbliche Faszination und begeistert die Bewohner von Wien gleichermaßen wie Touristen aus der ganzen Welt.

Andreas Hasenöhrl

Zum Künstler: Andreas Hasenöhrl, geboren 1983 in Salzburg, ist seit Kindheit an von Bauwerken begeistert. Waren es in jungen Jahren Baumhäuser so sind mit der Zeit größere Visionen gewachsen. Seine handwerklichen sowie technologischen Fähigkeiten hat Andreas Hasenöhrl mit dem Lehrgang Ecodesign an der HTL Hallein erlernt und autodidaktisch weiterentwickelt.

Visionen zu Kunst-Installationen entstehen oft während seiner Reisen inmitten der Natur. Beim Bergsteigen und Klettern lassen sich seine Ideen mit Ruhe und Konzentration zu Ende denken um dann materialisiert zu werden. Nachhaltigkeit und Qualität gepaart mit Kräften aus Physik und Natur umrahmen das Schaffen von Andreas Hasenöhrl.

Die Idee einer leuchtenden Kugelbahn wurde zum ersten Mal am Kulturfestival „Waldklang“ in Anif/Salzburg realisiert.

Fotos: Michael Klimt / Kulturverein cougar:T

Klingt gut?

Nehmen Sie Kontakt auf:

David Falch
Konzeption & Abwicklung

Universitätsstr. 4 / 5, A—1090 Wien
david.falch@klingtgut.gmbh
+43 664 / 840 57 99